Navigation

Stellenausschreibung: Programmdirektor GS AMP

Der Exzellenzcluster Engineering of Advanced Materials (EAM) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) befasst sich mit Aufbau und Weiterentwicklung des Forschungsschwerpunktes Neue Materialien und Prozesse. Im Rahmen des EAM wurde die Graduiertenschule Advanced Materials and Processes (GS AMP) eingerichtet mit dem Ziel der internationalen und interdisziplinären Qualifizierung besonders herausragender Doktorandinnen und Doktoranden. Der EAM sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Programmdirektor der Graduiertenschule Advanced Materials and Processes (GS AMP) (w/m/d)

Die Stelle umfasst folgende Tätigkeiten:

  • Aufbau der neuen Infrastruktur der GS AMP im Forschungsschwerpunkt Neue Materialien und Prozesse sowie Ausbau und Vernetzung der ganzheitlichen Nachwuchsförderung
  • Koordination und konzeptionelle Weiterentwicklung der GS AMP in enger Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Sprecher der Graduiertenschule
  • Konzeption und Organisation von kompetitiven, wissenschaftlichen Ausbildungsangeboten (z.B. Workshops, wissenschaftliche Veranstaltungen)
  • Beratung von Promovierenden
  • Koordination der Zusammenarbeit mit dem Graduiertenzentrum der FAU sowie der GS AMP zugeordneten strukturierten Promotionsprogrammen (z.B. DFG Graduiertenkollegs)
  • Koordination und Vernetzung von Maßnahmen im Bereich Schülermarketing, Schülerlabore, etc. im Forschungsschwerpunkt
  • Wissenschaftliche Unterstützung von Antragsstellungen im Forschungsschwerpunkt Neue Materialien und Prozesse im Bereich Nachwuchsförderung

Notwendige Qualifikationen:

  • Promotion in einem naturwissenschaftlichen oder ingenieurwissenschaftlichen Fach
  • Organisationstalent, Verhandlungsgeschick, lösungsorientiertes und strategisches Denken, Teamfähigkeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Wünschenswerte Qualifikationen:

  • Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement und in der Abwicklung administrativer Prozesse
  • Erfahrung in der didaktischen Konzeption von strukturierten Ausbildungsprogrammen
  • Erfahrung in Strukturentwicklung, Prozesskoordination und -umsetzung

Die Aufgaben erfordern ein hohes Maß an Eigeninitiative, Zuverlässigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit. Eine ausgeprägte Kommunikations- und Sozialkompetenz für das Arbeiten in einem internationalen Umfeld wird ebenfalls vorausgesetzt.

Beabsichtigte Eingruppierung je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen:
Entgelt-/Bes.Gr.: E13
Zeitliche Befristung: Die Stelle ist zunächst befristet auf 2 Jahre.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, 40,1 h/Woche, eine Teilzeitbesetzung ist nach Absprache möglich; Arbeitszeit: nach Vereinbarung.
Voraussichtlicher Einstellungstermin: baldmöglichst.

Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet.
Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt elektronisch) bis zum 12.06.2020 an:

Exzellenzcluster Engineering of Advanced Materials (EAM)
Ina Viebach
Cauerstr. 3
91058 Erlangen
ina.viebach@fau.de